Checkliste Hundekauf Teil 4

Achtung beim Welpenkauf!

Teil 4 meiner Reihe: Checkliste Hundekauf. Trotz so vieler Aufklärung im Fernsehen, im Internet und in Zeitschriften, existiert leider immer noch eine Nachfrage an Billig-Welpen, die im Internet angeboten werden. Wo es eine Nachfrage gibt, wird es auch immer skrupellose Anbieter geben, die eine Chance wittern mit dem Welpenhandel Profit zu machen – immer auf Kosten der Hunde. Deswegen kann es zu diesem Thema NIE genug Aufklärung geben.

Der Traum vom eigenen Hund

Für viele Hundeliebhaber ist diese Vorstellung verbunden mit einem Welpen. Klar, es ist schön, einen Hund aufwachsen zu sehen, ihn von Anfang an bei sich zu haben und somit eine starke Bindung aufbauen zu können. Ich selbst habe Krusty seit der 10. Lebenswoche von einer verantwortungsvollen Züchterin bei mir und bereue natürlich keineswegs meine damalige Entscheidung. Bereits Monate vor meinem Entschluss, einen Hund aufzunehmen, hatte ich mir auch Checklisten angeschaut, woran ich einen seriösen Hundezüchter erkenne.

Doch wenn sich zukünftige Hundebesitzer unüberlegt und ohne Recherche für einen Welpen entscheiden, besteht das Risiko, dass der Vierbeiner aus sogenannten Vermehrerstationen kommt. Und kein aufrichter Tierliebhaber möchte den unwürdigen Welpenhandel, bei dem zahlreiche, noch sehr junge Hunde, aber auch Elterntiere sterben, unterstützen. Deshalb ist hier jeder Hundefreund aufgefordert, sich genaustens im Vorfeld zu informieren. In der Checkliste Hundekauf: Achtung beim Welpenkauf könnt ihr euch einen Überblick verschaffen, worauf ihr alles achten solltet.

Checkliste Hundekauf

Augen auf beim Welpenkauf

Woran erkenne ich einen unseriösen Züchter?

Für alle Hundeliebhaber, die einen Welpen aufnehmen möchten, ist dringend zu raten, sich im Vorfeld einige Gedanken über die Wahl des Züchters zu machen. Denn: nicht jeder Hundezüchter ist  im Umgang liebevoll zu den Fellnasen. Im Folgenden habe ich eine Checkliste aufgelistet, woran sich erkennen lässt, dass es sich um einen unseriösen Züchter handelt:

  • die Elterntiere werden den Interessenten nicht gezeigt
  • die Umgebung macht einen verdreckten und lieblosen Eindruck
  • es ist kein Impfpass/EU-Heimtierausweis vorhanden
  • die Welpen sehen ungepflegt und schwach aus (z.B . verklebte Augen, Durchfall, Husten und stumpfes Fell)
  • der „Züchter“ nimmt sich keine Zeit für die Beantwortung der Fragen oder
  • die Antworten scheinen alles andere als kompetent
  • keine Nachfragen seitens des Züchters, in welchem Zuhause der Welpe zukünftig wohnen wird (Wohnung, Haus mit Garten, berufstätig, Kinder)
  • evtl. werden herzzereißende Geschichten über den Tod der (Hunde-) Mutter erzählt. Der Vermehrer setzt somit auf Mitleid und hat gleichzeitig einen Grund, warum die Elterntiere nicht zu sehen sind.
  • die Welpen werden zu früh abgeben, d.h. noch vor der 8. Lebenswoche
  • viel zu niedriger Preis, aber mittlerweile werden Hundewelpen auch zu höheren Preisen von Vermehrern verkauft, um einen seriösen Eindruck zu erwecken

Extra-Tipp:

Der Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) hat bei der Hundezucht strenge Richtlinien bzgl. Tierschutz und Gesundheit, die genaustens kontrolliert werden. Über verschiedene 240 Hunderassen werden vom VDH betreut. Wenn ihr euch für einen Rassewelpen entscheidet, dann unbedingt mal auf der Seite vorbeischauen: Verband für das deutsche Hundewesen – Welpen

Powder Puff Krusty Hundeblog

Aufklärung über den verantwortungsvollen Kauf eines Welpen

Folgen für den heranwachsenden Vierbeiner

Das lukrative Geschäft mit den Hundewelpen hinterlässt natürlich seine Spuren bei jeder Fellnase. Besonders in der wichtigen Prägezeit ist es fatal, wenn die Welpen zu früh von ihrer Mutter getrennt werden. So bekommen die Welpen nie die Chance, sich zu sozialisieren. Folge ist, dass die heranwachsenden Hunde im Laufe der Zeit viel mehr zu Aggressionen neigen und mit anderen Hunden nicht verträglich sind. Neben den seelischen Defiziten kommen auch gravierende körperliche Leiden hinzu. Denn wenn jemand nur auf Profit aus ist und Hunde nicht als Lebewesen, sondern nur als Ware sieht, der wird natürlich bei der Gesundheit sparen. Das bedeutet keine Impfungen, keine tierärztlichen Check-Ups und keine Entwurmungen. Von einem hochwertigen Futter,  Gewöhnung an Alltagsgeräusche und einem sauberen Umfeld ganz abgesehen.

Die Hundebesitzer haben folglich einen nicht sozialisierten Hund, mit denen sie schon in den ersten Monaten bei weitem zu oft den Tierarzt aufsuchen müssen. Nicht zu verschweigen ist auch die Tatsache, dass viele Hunde einfach zu schwach sind und den Kampf um ihr junges Leben nicht schaffen. Das ist eine Schande!

Checkliste Hundekauf Welpen

Was kann ich dagegen tun, damit das Hundeelend ein Ende hat?

Jeder Hundefreund ist hier gefragt. Wenn ihr hundeerfahren seid und mitbekommt, dass im Freundes-  oder Bekanntenkreis jemand mit wenig Erfahrung sich einen Rassewelpen zulegen möchte, dann bitte aufklären!!! Nehmt euch die Zeit und bespricht in Ruhe, worauf diejenigen achten sollten. Am Besten, ihr begleitet zukünftige Hundebesitzer mit zum Züchter. Spricht mit dem Freund oder Bekannten auch über die Option, einen Welpen aus dem Tierschutz aufzunehmen. Dort warten unzählige Welpen und Junghunde auf ein schönes Zuhause. Mehr dazu weiter unten im Text. Genauso im Fall, wenn ihr die Unerfahrenen seid: Dann könnt ihr fragen, ob jemand mit viel Fachkenntnis euch zum Hundezüchter begleitet. Und wenn es nicht klappt, dann bitte vorher genaustens informieren, wie z.B. durch solche Checklisten.

Falls ihr selbst einen Welpen aufnehmen wollt und trotz sorgfältiger Recherche im Internet ein mulmiges Gefühl auf einmal beim Besuch der Welpen habt, dann bitte nicht aus Mitleid den jungen Hund mitnehmen! Auch wenn es herzzereißend ist. Somit fördert ihr aber den Welpenhandel. Viel nachhaltiger könnt ihr handeln, wenn ihr nach dem Besuch die Polizei oder das Veterinäramt informiert.

Checkliste Hundekauf Welpen

Hunde aus dem Tierschutz aufnehmen, stellt eine verantwortungsvolle Alternative dar

Zum Schluss noch einige Gedankengänge

Ja, vielleicht werden einige jetzt sagen, Krusty ist doch selbst ein Rassehund, der als Welpe von einer Züchterin zu mir kam. Stimmt soweit. Ich finde es auch nicht verwerflich, wenn man sehnlichst den Wunsch hat, sich einen Rassehund aus einer verantwortungsvollen (!) Zucht aufzunehmen. Ich kann das nachvollziehen, denn genau diesen Herzenswunsch hatte ich damals vor 2 1/2 Jahren. Es war die beste Entscheidung meines Lebens und ich bereue es nicht, denn Krusty ist ein Sechser im Lotto!

Checkliste Hundekauf Welpen

Herzenshund Krusty

Tierschutz

Doch wenn ich heute nochmal einen Hund aufnehmen würde, dann einen aus dem Tierschutz. Dort warten so viele treue Seelen darauf, ein liebevolles Zuhause zu bekommen. Zum Beispiel auf der Internetseite von Tasso shelta , werden viele Hunde, die auch im Ausland auf ein Zuhause warten, vermittelt. Das Online-Tierheim shelta wurde gegründet, um Tierheime und Tierschutzorganisationen zu entlasten. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, der auf der Suche nach einem Vierbeiner ist, sich vorher auf dieser oder auch auf anderen Tierschutzseiten zu informieren. Vielleicht wartet ja genau dort Eurer nächster Seelenverwandter und Sechser im Lotto auf euch! (Nicht vielleicht, sondern mit Sicherheit!)

Welpe, Junghund, Erwachsener oder Senior

Ich muss auch zugeben, dass es bei mir nicht mehr wichtig wäre, einen Welpen aufzunehmen. Erstens geht die Welpenzeit sowieso wie im Fluge vorbei. Zweitens war es auch ein Knochenjob alle zwei Stunden raus zu gehen, um die Stubenreinheit zu üben 😉 Nicht falsch verstehen, es war eine wundervolle Zeit, die ich nicht mehr missen will. Aber mein Verantwortungsbewusstsein hat sich gegenüber Tieren allgemein seitdem ich Krusty habe nochmals gesteigert. Auch erwachsene Hunde und insbesondere ältere Hunde haben das Recht auf ein schönes Leben. Tierleid muss einfach ein Ende haben. Sich ausführlich vor dem Welpenkauf zu informieren, ist schon mal ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung!

Seid ihr noch unsicher beim Hundekauf? Dann schaut doch mal bei den anderen Themen zur Checkliste Hundekauf vorbei!

Checkliste Hundekauf