Potsdam is calling

Endlich war es wieder soweit: Ich habe meine Sachen gepackt und einen Abflug gemacht. Dieses Mal wollte ich raus aus Berlin. Und da ich im Südwesten der Stadt wohne, kam ich schnell auf die Idee nach Potsdam meinen nächsten Hundeausflug ins Grüne zu planen.

hundeausflug in potsdam

Eine wunderschöne Kulisse!

Warum ausgerechnet Park Babelsberg?

Viele verbinden mit Potsdam das legendäre Schloss Sans Souci mit der herrlichen Parkanlage. Als ich im Internet nach Ausflugsorten in Potsdam geschaut hatte, bin ich auf den weniger bekannten Park Babelsberg im Nordosten der Stadt gestoßen. Schnell haben die Bilder mein Interesse geweckt und ich wusste: Da will ich hin!

Die hügelige Parkanlage ist umgeben von dem Tiefen See, der Havel und des Glienicker Sees. Das allein macht Park Babelsberg so einzigartig. Unten kann man naturverbunden an dem Seeufer spazieren, während oben auch wirklich wunderschöne Bauten zu bestaunen sind. Hier hat man die Auswahl. Nebenbei erwähnt: Dieser Hundeausflug in Potsdam ist etwas Besonderes: Der Park Babelsberg gehört zur Potsdamer Kulturlandschaft. Diese wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Hundeblog Powder Puff Krusty

Park Babelsberg

Ist der Park Babelsberg hundetauglich?

Also ich kann nur soviel sagen: Krusty war hin und weg! Es ist ja nicht so, dass wir sehr selten Ausflüge machen und Krusty immer die gleichen Gassi Runden Tag für Tag geht. Aber ich habe noch nie erlebt, dass Krusty so sehr aus dem Häuschen war, wie im Park Babelsberg. Er war außer Rand und Band. Ich sah ihm die Freude vom ersten bis zum letzten Schritt im Park an. Er wurde auch übermutig und anstatt die Treppen zu nehmen, sprang er gleich von einer Erhöhung mit einem Satz runter. Aus solcher Höhe hatte er das noch nie gemacht!

Hundeausflug in Potsdam

Blick auf den Tiefen See

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Die Krönung war das winzig kleine Bächlein, welches sich durch die hügelige Parkanlage schlängelte. Powder Puff Krusty ließ sich auch da nicht lumpen und tauchte seine Pfötchen hinein und tanzte durch das glasklare Wasser.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Hundeblog Powder Puff Krusty

Krusty am Bächlein

Ich bin mir sicher, dass dieser Tag ein ganz besonderer für meinen Prinzen war. Es hat mich darin bestärkt, dass ich in der Zukunft ihm noch viele weitere schöne Orte zeigen will.

Anzumerken ist allerdings, das es neben naturbelassener Landschaft auch gepflegte Gartenanlagen etwas oben gelegen gibt. Dort wäre es natürlich gut, wenn ihr als Hundebesitzer darauf achtet, dass die Fellnase nicht rumgräbt und an jeder edlen Blume oder exotischen Pflanze markiert. 😉

Ist der Hundeausflug in Potsdam auch etwas für den Zweibeiner?

Auch für mich war der Tag eine wahre Wohltat. Umgeben von der traumhaften Kulisse, konnte ich Abstand vom Alltag nehmen. Für Hundebesitzer, die gerne auch mal eine Auszeit brauchen, ist dieser Ort ein kleines Paradies. Es kostet keinen Eintritt und das beweist auch, dass man nicht immer Geld ausgeben muss, um einen schönen Tag zu verbringen.

Die Parkplatzsituation ist leider nicht allzu glücklich. Wir haben einen Platz gefunden, aber wussten nicht genau, ob wir wirklich dort stehen durften. 🙂 Zum Glück ist alles gut gegangen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann direkt vor dem Park für 1 € die Stunde parken.

Park Babelsberg

Krusty und ich genießen die Aussicht

Fazit

Plant ihr einen Hundeausflug in Potsdam? Außer der Parksituation ist meiner Meinung nach nichts zu bemängeln. Hier habt ihr eine kleine Übersicht, warum es sich lohnt, zum Park Babelsberg zu fahren:

  • idyllische Atmosphäre
  • der Park ist nicht überfüllt
  • viele neue Eindrücke für die Fellnase
  • ein traumhafter Blick auf den See
Powder Puff Krusty Hundeblog

Park Babelsberg – ein toller Ausflugsort mit Hund

Wohnt ihr in Berlin und wollt nicht allzu weit rausfahren? Dann schaut doch mal hier vorbei: Gibt es ein Hundeparadies in Berlin?

Powder Puff Krusty und ich werden euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten und testen mit großer Freude für euch Hundeausflüge in und um Berlin!